Tagebuch schreiben – dein Werkzeug bei der Krisenbewältigung So hilft dir das Schreiben bei der Überwindung schwieriger Zeiten

In der Kindheit träumen wir alle davon, ein perfektes Leben zu führen. Harmonische Beziehungen und problemloses Vorankommen im Beruf sollen unseren Alltag bilden. Wir wollen spannende Abenteuer erleben und das Glück unseren Weg säumen. Dass diese Vorstellung im Laufe der Jahre aber zunehmend Risse bekommt und möglicherweise von einem auf den anderen Moment plötzlich komplett zerspringt, wissen wir inzwischen. Wie wäre es, wenn du aus den herausfordernsten Situation gestärkt hervorgehst? Wie dir dein Tagebuch ein wertvolles Werkzeug zur Krisenbewältigung sein kann, erfährst du in diesem Beitrag.

Tagebuch: das Werkzeug zur Krisenbewältigung

3 Quick Tipps wie du es schaffst, auch mit wenig Zeit in dein Tagebuch zu schreiben In nur wenigen Minuten zu mehr Ausgeglichenheit im Alltag

Kennst du das auch, dass du dich abends oft ausgelaugt fühlst und morgens schwer aus dem Bett kommst? Irgendjemand hat dir mal geraten, Tagebuch zu schreiben. So kannst du deine Gedanken sortieren und kommst innerlich zur Ruhe. Aber wer bitte hat denn für sowas Zeit? Wo soll diese Zeit herkommen? Und, was soll ich überhaupt schreiben? Wie du es auch mit wenig Zeit schaffst, durch das Tagebuchschreiben mehr Ausgeglichenheit in deinen Alltag zu bringen, liest du hier. Und ja, es reichen schon wenige Minuten am Tag!

Tagebuch schreiben mit wenig Zeit

3 kurze Impulse zum Aufatmen in stressigen Zeiten Schätze dich wert und gönne dir kleine Auszeiten im Alltag

Geht es dir auch so, dass du vor allem in sehr fordernden und stressigen Zeiten gerne mal auf dich selbst vergisst? Dass du dann viele andere Aufgaben vorschiebst oder zuerst erledigen möchtest, bevor du dir selbst Zeit einräumst? Dann ticken wir zwei da ganz ähnlich – aber das ist schlecht. Weil dieser Kreislauf schwer zu brechen ist, findest du hier 3 Impulse. Sie sollen dich daran erinnern, dir regelmäßig kleine Auszeiten im Alltag zu gönnen.

Impulse für Auszeit in stressigen Zeiten

4 Tipps, wie du es 2021 schaffst, mehr Zeit für dich zu haben Regelmäßig kleine Auszeiten im Alltag ohne schlechtes Gewissen

„Oh Mist, schon wieder kalter Kaffee.“ Das passiert mir leider regelmäßig. Kennst du das auch – im Alltag voller Listen und To-Dos nicht mehr zur Ruhe kommen und dich selbst hinten anzustellen? Doch irgendwann war es dann eine Tasse mit kaltem Kaffee zu viel. Ich habe beschlossen, dass sich etwas ändern muss. Ich habe einen Weg gefunden, mir im Alltag kleine Auszeiten zu gönnen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Wie du das 2021 auch schaffst, dir mehr Zeit für dich zu nehmen, liest du hier im Beitrag.
Tipp: am Ende des Beitrags wartet noch ein BONUS, der dir bei der Umsetzung deiner ALLTAGSMOMENTE hilft, auf dich!

4 Tipps für mehr Zeit für dich, kleine Auszeiten im Alltag

Machen Vorsätze für 2021 überhaupt Sinn? 5 Tipps, wie du es locker angehen kannst und trotzdem durchhältst

Neues Jahr – neue Vorsätze. Da gehen die Meinungen oft meilenweit auseinander und recht schnell kommen dann Gedanken wie

„Ach was, ich zieh’s ja eh wieder nicht durch mit den Vorsätzen …“

auf, die echt jede aufkeimende Motivation zertrampeln. Macht es überhaupt Sinn, sich für das neue Jahr feste Vorsätze zu stecken? Und trotzdem denken wir alle unwillkürlich zum Jahresende darüber nach, was im nächsten Jahr anders laufen sollte. Nach einem so turbulenten Jahr wie diesem 2020, schweifen unsere Gedanken umso lieber in die Zukunft. Wie du das mit den Vorsätzen für 2021 für dich ganz entspannt umsetzen kannst, weißt du nach diesem Blogartikel!

Gute Vorsätze 2021: 5 Tipps zum Durchhalten | marygoesround®

EXKLUSIVE EINBLICKE + 5€ GESCHENKT
FÜR DEN ONLINESHOP


Du erhältst eine Willkommensmail und anschließend in unregelmäßigen Abständen die MOMENTEpost.
Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwende ich die Brieftauben von CleverReach.