Tagebuch schreiben – dein Werkzeug bei der Krisenbewältigung So hilft dir das Schreiben bei der Überwindung schwieriger Zeiten

In der Kindheit träumen wir alle davon, ein perfektes Leben zu führen. Harmonische Beziehungen und problemloses Vorankommen im Beruf sollen unseren Alltag bilden. Wir wollen spannende Abenteuer erleben und das Glück unseren Weg säumen. Dass diese Vorstellung im Laufe der Jahre aber zunehmend Risse bekommt und möglicherweise von einem auf den anderen Moment plötzlich komplett zerspringt, wissen wir inzwischen. Wie wäre es, wenn du aus den herausfordernsten Situation gestärkt hervorgehst? Wie dir dein Tagebuch ein wertvolles Werkzeug zur Krisenbewältigung sein kann, erfährst du in diesem Beitrag.

Tagebuch: das Werkzeug zur Krisenbewältigung

3 Quick Tipps wie du es schaffst, auch mit wenig Zeit in dein Tagebuch zu schreiben In nur wenigen Minuten zu mehr Ausgeglichenheit im Alltag

Kennst du das auch, dass du dich abends oft ausgelaugt fühlst und morgens schwer aus dem Bett kommst? Irgendjemand hat dir mal geraten, Tagebuch zu schreiben. So kannst du deine Gedanken sortieren und kommst innerlich zur Ruhe. Aber wer bitte hat denn für sowas Zeit? Wo soll diese Zeit herkommen? Und, was soll ich überhaupt schreiben? Wie du es auch mit wenig Zeit schaffst, durch das Tagebuchschreiben mehr Ausgeglichenheit in deinen Alltag zu bringen, liest du hier. Und ja, es reichen schon wenige Minuten am Tag!

Tagebuch schreiben mit wenig Zeit