Füller Quick Tipp: Füller reinigen ganz easy im Alltag

Füller Quick Tipp: Füller reinigen ganz einfach

Dir ist die Tinte in deinem Füller eingetrocknet oder fließt nicht mehr richtig? Spätestens dann sollest du deinen Füller reinigen – besser aber schon vorher, um Verstopfungen zu vermeiden. Aber keine Sorge, deinen Füller kannst du total unaufwändig und schnell selber säubern! Wie das mit der Füllerreinigung funktioniert, verrate ich dir in diesem Füller Quick Tipp!

Füller Quick Tipp: Füller reinigen ganz einfach

Warum soll ich meinen Füller reinigen?

Eine Füllhalterreinigung entfernt zuverlässig Tintenreste und kleine Verschmutzungen, die sich z.B. im Tintenleiter oder an der Feder deines Füllers befinden. Denn spätestens, wenn die Reinigung ausbleibt und dein Füller verstopft oder unsauber schreibt, wirst du das merken. Mit regelmäßiger Pflege wirst du lang anhaltende Freude am Schreiben deines Füllers haben.

Lieber vorsorgen: Du solltest deinen Füller nicht erst reinigen, wenn er verstopft ist.

Selbst bei regelmäßigem Gebrauch ist es sinnvoll, den Füller hin und wieder zu reinigen – auch, wenn er noch nicht eingetrocknet ist. Denn die Reinigung deines Füllers geht schnell, ohne zusätzliche Hilfsmittel und sorgt zuverlässig für ein einwandfreies Schriftbild.

Lauwarmes Wasser reicht aus!
Zum Füller reinigen brauchst du grundsätzlich nichts weiter als lauwarmes Wasser.
Stiftemäppchen für den Füller

Zum Reinigen deines Füllers benötigst du in der Regel nur lauwarmes Wasser.

Wie kann ich ganz einfach selber meinen Füller reinigen?

Wichtig ist, dass du vor der Reinigung sämtliche Resttinte aus dem Füller entleerst – durch „leerschreiben“ bei Verwendung einer Patrone oder entleeren des Kolbenfüllers oder Konverters zurück in das entsprechende Tintenglas. Je nach Art des Füllers unterscheidet sich der weitere Reinigungsvorgang etwas.

Reinigung vom Kolbenfüller oder Füller mit Konverter

Halte die Feder deines Füllers unter laufendes, lauwarmes Wasser oder in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser. Ziehe nun – wie du es von der Tinte gewohnt bist – das Wasser in den Füller. Sobald das Tintenreservoir bzw. der Konverter komplett mit Wasser gefüllt ist, entleerst du ihn durch entgegengesetztes Drehen deines Kolbens oder Konverters wieder. So spült es Tintenreste und Verunreinigungen mit heraus.
Diesen Vorgang wiederholst du solange, bis das entleerte Wasser vollkommen klar ist.

Lasse anschließend deinen Füller am besten 24 Stunden trocknen, damit auch das Restwasser aus dem Tintenleiter entfernt ist. So erhältst du beim Wiederbefüllen mit neuer Tinte direkt ein schönes Schriftbild und das erwartete Farbergebnis deines Schriftstücks.

Reinigung vom Patronen-Füllhalter

Ein klein wenig mehr Zeit nimmt die Reinigung eines Patronefüllers in Anspruch, wenn ansonsten keine weiteren Hilfsmittel zum Einsatz kommen:
Entferne die Patrone aus dem Füller und entleere den Tintenleiter durch „leerschreiben“. Nun hältst du das offene Griffstück deines Füllers unter fließendes, lauwarmes Wasser und lässt solange Wasser durch den Patronen-Steckplatz laufen, bis das Wasser, das aus der Feder austritt, klar ist.

Lasse auch hier dein Griffstück 24 Stunden trocknen, ohne den Füllhalter zu montieren. So vermeidest du ein Vermischen der neuen Tinte mit dem Restwasser, das sich noch im Tintenleiter befindet und ein „verwässertes“ Farbergebnis.

Praktisches Hilfsmittel: Reinigungsspritze für Füller

Seit einiger Zeit ist ein sehr praktisches Hilfsmittel erhältlich, das beim Füller reinigen auch einige Zeitersparnis mit sich bringt: Eine spezielle Reinigungsspritze für Füller mit Patroneneinsatz.

Füller-Reinigungsspritze

Mit der Füller-Reinigungsspritze sparst du Zeit und erhältst ein sauberes Ergebnis.

Die Funktionsweise der Reinigungsspritze:

Du ziehst das lauwarme Wasser über den Patronenaufsatz in die Spritze auf. Jetzt steckst du diesen Aufsatz, wie du es von einer Patrone gewohnt bist, in das Griffstück deines geöffneten Füllers und presst das Wasser durch gleichmäßigen Druck der Spritze durch den Tintenleiter. Du kannst nun richtig beobachten, wie das Wasser, das aus der Federspitze deines Füllers austritt, nach und nach klarer wird.

Je nach Tinte reicht teilweise schon ein Reinigungsdurchgang für ein optimales Ergebnis. Das erreichst du dann schon nach weniger als 1 Minute!

Video-Anleitung zum Füller reinigen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie oft solltest du deinen Füller reinigen?

Allerspätestens, wenn du Veränderungen im Schriftbild erkennst, solltest du deinen Füller entleeren und gründlich reinigen. Wie schon beschrieben, ist eine regelmäßige Reinigung dennoch ratsam. Ich empfehle dir eine Füllerreinigung zu folgenden Zeitpunkten:

  • Wenn du immer mit der gleichen Tinte schreibst, reinige deinen Füller spätestens etwa alle 3 Monate. So vermeidest du Verunreingungen des Tintenleiters, was früher oder später zu Verstopfungen führen kann, die dann nicht mehr so leicht zu entfernen sind.
  • Sobald du die Tintenfarbe wechselst, solltest du deinen Füller unbedingt reinigen. Nicht nur bietet es sich oragnisatorisch einfach an, sondern du vermeidest dadurch ein unschönes Vermischen der beiden Farben.
    Wenn du beim Farbwechsel auf die Reinigung verzichtest und Pech hast, ist die Tintenfarbe nicht nur in einer kurzen Übergangszeit verändert. Es könnte auch etwas von der Resttinte aus dem Tintenleiter in deine frische Patrone oder den Konverter zurücklaufen und das komplette darin befindliche Tinte dauerhaft verfärben.

Sonderfall: Wann Wasser zum Füller reinigen NICHT ausreicht!

Wenn du in deinem Füller eine wasserfeste Tinte verwendest, wird eine Reinigung ausschließlich mit lauwarmem Wasser nicht zum Erfolg führen. In diesem Fall benötigst du einen speziellen Füllhalter-Reiniger, der diese Tintenreste aus dem Tintenleiter entfernen kann.
Spüle nach der Reinigung deinen Füller dennoch ordentlich mit Wasser durch, um auch die Reste des Reinigers noch zu entfernen und lasse ihn komplett trocknen. So hast du auch bei wasserfester Tinte nach der Reinigung wieder ein optimales Schriftbild.

ACHTUNG: Bei der Verwendung von wasserfester Tinte solltest du deinen Füller deutlich häufiger reinigen, das sie deutlich schneller eintrocknen als andere Tinten. Reinige deinen Füller möglichst 1x wöchentlich.

Reinigungsspritze zum Füller reinigen

Reinigungsspritze zum Füller reinigen

Füllhalter-Reiniger für wasserfeste Tinten

Füllhalter-Reiniger für wasserfeste Tinten

> Du bestimmst mit bei den Füller Quick Tipps ✍🏼

Hast du eine Frage zu deinem Füller, die dir schon länger im Kopf herumspukt? Dann melde dich – gerne auch hier in den Kommentaren. Ich werde sie dir gerne beantworten und nehme sie dann vielleicht sogar für einen meiner nächsten Füller Quick Tipps auf.

Noch mehr Füller Quick Tipps entdecken!

Füller Sortiment zum Journaling

Like it? Pin it!

Hilf auch anderen dabei, ihren Füller selbst zu reinigen und speichere diesen Beitrag auf deinen Pinterest-Pinnwänden. Nutze dazu gerne diese Bilder, indem du den Pin-Button in der linken oberen Ecke klickst:

Füller Quick Tipp: Füller reinigen ganz einfach Füller Quick Tipp: Füller reinigen ganz einfach
Hilf deinen Freunden und teile den Beitrag!

Veröffentlicht von

Bei mir findest du wertvolle Tipps zum Tagebuchschreiben, damit du dir auch im Alltag mehr Zeit für dich und deine Gedanken nehmen kannst. Die Ideen zu den Produkten stammen aus unserem Familienalltag mit zwei Kindern. Ich liebe die aktive Zeit in der Natur, aber auch die Zeit für mich und meine Gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


EXKLUSIVE EINBLICKE + 5€ GESCHENKT
FÜR DEN ONLINESHOP


Du erhältst eine Willkommensmail und anschließend in unregelmäßigen Abständen die MOMENTEpost.
Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwende ich die Brieftauben von CleverReach.