Dein Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge So verhinderst du, dass deine Erinnerungen mit der Tinte auf Papier verblassen

Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge

Damit deine Erinnerungen nicht verblassen, hast du bereits den ersten wichtigen Entschluss gefasst: Du wirst sie in einem Tagebuch festhalten. Jetzt stellst du dir aber noch die Frage, ob das Geschriebene auch wirklich von Dauer ist und du auch in vielen Jahren noch in deinen Erinnerungsseiten stöbern kannst? Denn wenn die Tinte verblasst, verschwinden auch deine Aufzeichnungen. In diesem Blogbeitrag findest du deinen Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge.

Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge

Um deine Schriftstücke möglichst lange haltbar zu machen, gibt es verschiedene Faktoren zu beachten. Am Ende des Blogbeitrags kannst du sie dir sogar noch als Checkliste herunterladen.
Aber erstmal zum Anfang: Denn es gibt einige Punkte, die du schon schon vor dem Aufschreiben deiner Erinnerungen beachten solltest, um möglichst lange Freude an deinen Tagebucheinträgen zu haben:

Wahl deines Schreibwerkzeugs für lange Haltbarkeit auf Papier

Jeder Stift hat seine Eigenheiten und es gibt verschiedene Techniken, die Schrift auf dem Papier zu bannen. Wenn du mit einem Bleistift und anderen Buntstift schreibst, bringst du die Farbe z.B. durch Abrieb auf das Papier. Dementsprechend geht sie keine feste Verbindung mit dem Papier ein und kann nachträglich auch wieder entfernt werden. Das hat zwar den Vorteil, dass du bei Fehlern ganz leicht durch Radieren korrigieren kannst – aber auch unbeabsichtigt und auf Dauer kann dein Text verschwinden oder verwischen. Je weicher die Mine deines Bleistifts, umso leichter kann es schon während dem Schreiben passieren, dass du mehr Farbe am Handballen hast als auf dem Papier haften bleibt.
Deshalb rate ich dir für deine Tagebucheinträge von Bleistiften und Buntstiften ab.

Kugelschreiber, Gel- oder Tintenroller und Füller sind da die deutlich bessere Wahl, wenn du deine Tagebucheinträge möglichst lange lesbar machen möchtest. Aber auch hier gibt es ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten und Fallen, in die du besser nicht tappst!

Radierbare Kugelschreiber sind tückisch für deine Tagebucheinträge

Auch wenn der Vorteil ganz klar auf der Hand liegt, können sich radierbare Kugelschreiber oder Tintenroller als äußerst heimtückisch erweisen. Denn was absichtlich entfernbar ist, kann auch unbeabsichtigt verschwinden – oder sogar ungewollt wieder sichtbar werden.
Im Klartext: Häufig funktioniert die Radierbarkeit solcher Stifte durch die Temperaturempfindlichkeit der im Stift verwendeten Tinte. Das heißt, dass sie z.B. durch Reibungshitze, die durch das Reiben das Radierers auf der Schrift entsteht, unsichtbar wird. Die Stellen kannst du dann einfach überschreiben und deine Fehler korrigieren.
Jedoch taucht das Geschriebene bei besonders niedrigen Temperaturen auch wieder auf. Etwa bei -10°C kann die entfernte Passage so wieder sichtbar werden, was recht einfach erreicht wird, wenn z.B. dein Tagebuch im Winter mal im Auto liegen bleibt. So tauchen dann ungewollte Informationen wieder auf oder überlagern sich mit neuen Texten und das Geschriebene wird unleserlich.

Achte bei der Wahl deines Schreibgeräts also vor allem auf die Tinte. Denn sie ist es, die deine Erinnerungen auf das Papier bannt.

Unterschiede bei der Tinte für Füllhalter

Wenn du einmal in die Welt der Füller und Tinten abgetaucht bist, wird dir erst die große Bandbreite der Möglichkeiten bewusst. Damit dir aber am Anfang nicht schwindelig wird, findest du hier eine kleine Übersicht über die wichtigsten Punkte zur Wahl deiner Tinte:

Tipp 1: Setze auf bekannte Hersteller von Füllhalter-Tinten

Wenn sich Tintenmarken lange am Markt halten, dann im Normalfall, weil die Qualität überzeugt. Auf Details wie die Feinheit der Pigmentierung etc. gehe ich hier gar nicht ein, da dies ein ganzes Fachgebiet ist. Aber es gibt einige Tintenmarken, die sich durchaus einen Namen gemacht haben und auch in den erschwinglichen Preisklassen besonders hochwertige Füllhaltertinten anbieten. Auch in meinem Onlineshop findest du inzwischen eine sorgfältig selektierte Auswahl an Tinten für deine Tagebucheinträge.

Tinten von Kaweco und Rohrer & Klingner kann ich persönlich uneingeschränkt empfehlen:

Schreibtinte "Alt-Goldgrün"

€ 4,59
inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Tintenpatronen "perlenschwarz"

€ 1,85
inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Tintenglas "mitternachtsblau"

€ 7,95
inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Alle Tinten im Shop ansehen!

Tipp 2: Überlege, ob du besondere Ansprüche an deine Tinte hast

In der Regel kannst du für deine Tagebucheinträge jede hochwertige Tinte verwenden und wirst lange Freude daran haben. Auch bei der Farbe kannst du ganz nach deinem Geschmack entscheiden. Dennoch gibt es zwei Punkte, denen du deine Aufmerksamkeit schenken kannst:

Sogenannte „dokumentenechte Tinten“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie schnelltrocknend – also wischbeständig – und nicht rückstandslos korrigierbar sind. Doch Vorsicht: Dokumentenecht bedeutet nicht gleich wasserfest! Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, was eventuelle Schäden durch Wasserspritzer o.ä. angeht, dann nutze am besten wasserbeständige Tinten.
Hinweis: Achte bei der Verwendung von wasserfesten Tinten aber auf die Hinweise des Herstellers und die regelmäßige Reinigung deines Schreibgeräts, da sie eintrocknen können.

Unsere Tinten sind tierversuchsfrei und frei von tierischen Bestandteilen. Sie ist über viele Jahre haltbar, und natürlich auch lesbar, bei trockener und lichtgeschützter Lagerung. Es gilt zu Beachten, dass nur unbehandeltes Schreibpapier verwendet wird.
Auch sollte man längere Lichteinwirkung auf geschriebenen Einträgen vermeiden.
Unsere Kaweco® Tinte ist in Fäßchen und in Patronen erhältlich. Auch hier ist die Haltbarkeit weitestgehend unbegrenzt, da nur ein geringer Teil an Wasser verdunstet. (0,2%)
– Andrea von Kaweco®, Mai 2021

Wie Andrea von Kaweco® sagt, solltest du bei der Wahl deines Papiers darauf achten, dass es unbehandelt und unbeschichtet ist. So hast du beim Schreiben den besten Komfort, was die Trocknungszeit deiner Tinte angeht, und am längsten Freude an deinen Schriftstücken.

Tagebuch "Momentesammler" von marygoesround®

Deine Erinnerungen sind dein wertvollster Schatz, achte deshalb auf die Haltbarkeit!
Tagebuch im Bild:  Momentesammler, LIMITED EDITION

Der Erzfeind für deine Erinnerungen: die Sonne

UV-Licht lässt Tinte verblassen – je nach Lichtbeständigkeit der gewählten Tinte schneller oder langsamer. Um sicherzugehen, empfehle ich dir aber auf jeden Fall, deine Schriftstücke und Tagebucheinträge vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Der denkbar schlechteste Aufbewahrungsort ist also die Fensterbank.

Tipps zur Aufbewahrung deines Tagebuchs, um deine Einträge zu schützen

Achte bei der Aufbewahrung deiner Erinnerungen darauf, dass sie nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Schreibe deshalb am besten in ein Buch, denn durch Schließen des Buchdeckels hältst du schon die meiste UV-Strahlung ab, die Schaden an deinem Geschriebenen anrichten kann. Bewahre dein Tagebuch mit Abstand zum nächsten Fenster auf – je weiter desto besser. Auch ein weiterer Schutz in Form eines Schubers oder im Regal ist natürlich vorteilhaft.
An dieser Stelle noch eine persönliche Anmerkung: Wenn du aber dein Tagebuch so weit hinten im Regal oder in einer Schublade vergräbst, dass es zwar vor der Sonne schützt ist, du aber dadruch vergisst, es auch wirklich zu nutzen – hilft dir das auch nicht. Die ausgewogene Wahl des Aufbewahrungsorts ist also durchaus wichtig, wenn du dir das Tagebuchschreiben zur Routine machen willst. Weitere Tipps dazu findest du übrigens in meiner mehrteiligen Blogserie „So wird das Tagebuchschreiben zur Gewohnheit“.

Fahrplan zur Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge als Checkliste

Worauf du in der Zusammenfassung also achten solltest, wenn du ein Verblassen deiner Tagebucheinträge verhindern willst: Wahl deines Schreibwerkzeugs bzw. der Tinte, unbehandeltes Papier und die Aufbewahrung deiner Schriftstücke.
Alle wichtigen Infos aus diesem Blogbeitrag findest du im Fahrplan zur Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge nochmal als hilfreiche Checkliste, die du dir herunterladen und nach Belieben ausdrucken kannst.

Checkliste downloaden: Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Erinnerungen mit Tinte auf Papier

Erhalte den Fahrplan kostenlos in dein Postfach!


Du erhältst eine Willkommensmail und anschließend in unregelmäßigen Abständen die MOMENTEpost.
Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwende ich die Brieftauben von CleverReach.

Hast du dir über die Haltbarkeit der Schriftstücke schon mal Gedanken gemacht?
Lass‘ uns gerne in den Kommentaren austauschen und vielleicht noch weitere hilfreiche Tipps sammeln!

Like it? Pin it!

Hilf auch anderen dabei, ihre Erinnerungen vor dem Verblassen zu bewahren und speichere diesen Beitrag auf deinen Pinterest-Pinnwänden. Nutze dazu gerne diese Bilder, indem du den Pin-Button in der linken oberen Ecke klickst:

Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge Fahrplan für die Haltbarkeit deiner Tagebucheinträge
Hilf deinen Freunden und teile den Beitrag!

Veröffentlicht von

Bei mir findest du wertvolle Tipps zum Tagebuchschreiben, damit du dir auch im Alltag mehr Zeit für dich und deine Gedanken nehmen kannst. Die Ideen zu den Produkten stammen aus unserem Familienalltag mit zwei Kindern. Ich liebe die aktive Zeit in der Natur, aber auch die Zeit für mich und meine Gedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


CAPTCHA


EXKLUSIVE EINBLICKE + 5€ GESCHENKT
FÜR DEN ONLINESHOP


Du erhältst eine Willkommensmail und anschließend in unregelmäßigen Abständen die MOMENTEpost.
Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwende ich die Brieftauben von CleverReach.