So kann dein Kind spielerisch die eigenen Fähigkeiten fördern Das sind die Vorteile, wenn Kinder schon früh Tagebuch schreiben

Die Vorteile, wenn Kinder beim Tagebuch schreiben ihre Fähigkeiten und Handschrift fördern

Zeiten ändern sich und damit auch unsere Kommunikation – wann hast du das letzte Mal etwas handschriftlich verfasst? Und damit meine ich nicht deinen Einkaufszettel. Sondern einen richtigen Text, einen Brief, eine Geschichte oder einen Eintrag in dein Tagebuch?
Das Schreiben mit der Hand tut uns aus vielerlei Gründen gut und hat bedeutenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Was für dich gilt, gilt tatsächlich in besonderem Maße auch für Kinder. Sie erlernen das Schreiben gerade erst und die eigene Handschrift zu nutzen, hat nicht nur einen positiven Effekt auf das Lernen. Durch das Tagebuch schreiben lernen Kinder ihre Emotionen kennen und einordnen. Spielerisch und ganz nebenbei fördern sie dabei sogar viele ihrer Fähigkeiten.

Erfahre hier, welche Vorteile das Tagebuch schreiben für dein Kind mit sich bringt.

Die Vorteile, wenn Kinder beim Tagebuch schreiben ihre Fähigkeiten und Handschrift fördern

Warum sollte mein Kind Tagebuch schreiben?

Heute spielt sich vieles nur noch digital ab: In sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens sind elektronische Medien nicht mehr wegzudenken. Vom Lernen in der Schule, über Unterhaltung in der Freizeit bis hin zur Kommunikation mit Freunden. Grundsätzlich hat diese Entwicklung viele Vorteile. Leider kommt dabei aber etwas, das unsere Kultur seit jeher prägt, viel zu kurz: die Handschrift.

Wie unmodern bist du denn? Füller statt Smartphone.

Das zu hinterfragen hat nichts damit zu tun, nicht mir der Zeit zu gehen. Dennoch muss wieder ganz bewusst viel mehr auf das Nutzen der eigenen Handschrift geachtet werden. Vor allem bei Kindern, die in der Grundschule gerade erst mit dem Schreiben beginnen, müssen die Fähigkeiten überhaupt erst ausgebaut werden.

Bewusst auch mal auf Smartphone & Co zu verzichten ist so wichtig, denn das Schreiben per Hand …

  • … fördert die Feinmotorik.
  • … regt die Fantasie an.
  • … entspannt und entlastet.
  • … fördert das Erinnerungsvermögen.
  • … stärkt die Selbstwahrnehmung.

Förderung der Feinmotorik durch die Handschrift

Unter dem Begriff Feinmotorik versteht man kleine und präzise Bewegungen, die mit den Händen, Fingern, Mund und den Gesichtsmuskeln (der Mimik) durchgeführt werden. Schon im Jahr 2015 führte das Schreibmotorik-Institut in Heroldsberg mit dem Deutschen Lehrerverbands eine Umfrage zu den feinmotorischen Fähigkeiten von GrundschülerInnen durch, in der 83% der befragten Grundschullehrerinnen und -lehrer angaben, dass die Fähigkeiten, die die Kinder als Voraussetzung für die Entwicklung der Handschrift mitbringen, deutlich abnehmen. Auch in den folgenden Jahren bestätigten weitere Umfrage eine deutlich negative Entwicklung der feinmotorischen Fähigeiten von SchülerInnen. Das hat zur Folge, dass viele Kinder bei längerem Schreiben per Hand mit deutlichen Beschwerden zu kämpfen haben und die Handschrift zunehmend unleserlich wird.

Füller mit ergonomischem Griff für Kinder zum Tagebuch schreiben

Füller mit ergonomischem Griff unterstützen die Kinder beim Schreiben längerer Texte, z.B. in ihr Tagebuch.
Auf dem Bild: pinker Füller, Tagebuch MOMENTESAMMLER Kids

Regelmäßiges Schreiben fördert diese Fähigkeiten und hilft in vielen Lebensbereichen, in denen feinmotorisches Geschick gefragt ist. Beim Tagebuch schreiben gelingt das Training ganz nebenbei, während sich die Kinder mit dem Inhalt ihrer Texte beschäftigen.

Geistige Fähigkeiten durch das Erzählen von Geschichten im Tagebuch

Kinder erzählen gerne Geschichten – seien sie erfunden oder die eigenen Erlebnisse. Dabei regen sie laufend ihre Fantasie an und setzen viele Impulse. Besonders bei der zeitlich richtigen Einordnung aller Ereignisse ist das eigene Erinnerungsvermögen gefordert und wird laufend gefördert. Wenn Kinder regelmäßig in ihr Tagebuch schreiben, kommen sie im Laufe der Zeit immer mehr in Übung. So trainieren sie auch ihre Merkfähigkeit, was beim Lernen in der Schule in vielen Bereichen unterstützt. Es fällt dann zunehmend leichter, den Lernstoff zu behalten und richtig wiederzugeben.

Persönliche Entwicklung von Kindern ab dem Grundschulalter

Bereits in der Grundschule setzen sich Kinder oftmals stark unter Leistungsdruck. Aber auch in den Freundschaften läuft nicht immer alles rosig und so entstehen kleinere und größere Konflikte. Darüber zu sprechen fällt häufig schwer, weil sie befürchten, nicht verstanden zu werden. Damit beginnt eine belastende Abwärtsspirale. Ein eigenes Tagebuch kann als erster Schritt zum Abladen der eigenen Gedanken dienen. Dabei reflektieren auch Kinder schon ihre Situation und Gefühlswelt.
Durch das Aufschreiben kann eine gedankliche Belastung auf Papier gebannt werden und schon während dem Schreibprozess stellt sich Entspannung ein. Die Gedanken kreisen nicht mehr unaufhörlich im Kopf.

Durch das Schreiben lernen Kinder auch, sich selbst besser zu verstehen. Indem sie die Geschehnisse des Tages wiedergeben, durchleben sie diese nochmal und können mit der Zeit ihre Emotionen und Gefühle sehr gut einordnen.

EXKLUSIVE EINBLICKE + 5€1 GESCHENKT FÜR MOMENTEpost ABONNENTEN

1 Erhalte mit deiner Willkommensmail einen 5€-Gutschein für den Onlineshop, gültig ab einem Bestellwert von 30,00€

Wie begeistere ich mein Kind zum Tagebuch schreiben?

Tippen, klicken und wischen auf dem Smartphone ist deutlich einfacher als umständlich mit der hand zu schreiben. Deshalb fehlt bei den Kindern häufig die Motivation, zum Stift zu greifen. Dabei helfen schnelle und einfache Erfolgserlebnisse.
Vor einem Tagebuch mit nur weißen, leeren Seiten würde auch ich erstmal ratlos sitzen. Was soll ich denn da schreiben und wie sieht das am Ende dann aus? Hier hilft ein Tagebuch mit Ausfüllfeldern. Wenn diese auch noch kindgerecht mit passenden Themen gestaltet sind, fällt der Start ganz leicht. Und rasend schnell füllen sich die Seiten. Der Erfolg ist gleich sichtbar und das Ausfüllen fällt auch noch sehr leicht, weil gestalterisch nicht viel gemacht werden muss. Die Seiten sehen am Ende trotzdem gut aus und das Nachlesen macht genauso viel Freude wie schon das Schreiben.

Das Kindertagebuch mit Ausfüllseiten für schnellen Schreiberfolg

Abgeleitet vom beliebten Tagebuch mit Ausfüllseiten MOMENTESAMMLER gibt es dieses Tagebuch nun auch in der Kids-Version. Bei der Umsetzung hat unser Sohn auch maßgeblich mit seinen Ideen und Vorschlägen mitgewirkt. Das Tagebuch (klick!) ist zum selbstständigen Ausfüllen für Kinder etwa ab der 2. Klasse sehr gut geeignet. Innerhalb nur weniger Minuten ist eine Seite komplett gefüllt. Und wenn es doch mal mehr zu erzählen gibt, finden die Kinder auch Notizseiten für ausführlichere Geschichten im Buch.

Ausfüllseiten im Tagebuch erleichtern Kindern das Schreiben

Ausfüllseiten im Tagebuch wie hier im MOMENTESAMMLER Kids erleichtern den Kindern das Schreiben und sorgen für schnelle Erfolgserlebnisse.

Noch mehr Tagebücher für Kinder entdecken

Hast du als Kind Tagebuch geschrieben?
Schreibe gerne in die Kommentare, welche Erinnerungen du damit verbindest oder, ob du vielleicht sogar bereust es nicht gemacht zu haben!

Like it? Pin it!

Hilf auch anderen dabei, ihre Kinder mit dem Tagebuch schreiben zu unterstützen und speichere diesen Beitrag auf deinen Pinterest-Pinnwänden. Nutze dazu gerne diese Bilder, indem du den Pin-Button in der linken oberen Ecke klickst:

Die Vorteile, wenn Kinder beim Tagebuch schreiben ihre Fähigkeiten und Handschrift fördern Die Vorteile, wenn Kinder beim Tagebuch schreiben ihre Fähigkeiten und Handschrift fördern
Hilf deinen Freunden und teile den Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


CAPTCHA


EXKLUSIVE EINBLICKE + 5€ GESCHENKT
FÜR DEN ONLINESHOP


Du erhältst eine Willkommensmail und anschließend in unregelmäßigen Abständen die MOMENTEpost.
Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Damit alles sicher bei dir ankommt, verwende ich die Brieftauben von CleverReach.