Hochzeitstrends 2020 Inspiration für eure Hochzeitsplanung

Hochzeitstrends 2020 | marygoesround®

Jedes Jahr entstehen neue Hochzeitstrends, so natürlich auch für die Hochzeiten in der Saison 2020. Trends können euch als Inspiration dienen, Ideen geben und helfen, ein eigenes Hochzeitskonzept zu entwickeln. Dabei ist immer wichtig, auch auf eure eigenen Vorlieben zu achten. Aus allen gestaltenden Bereichen eurer Hochzeitsfeier findet ihr in diesem Beitrag die Hochzeitstrends 2020 – taucht ein!

Hochzeitstrends 2020 | marygoesround®

Nicht nur in der Mode, sondern in allen Bereichen unseres Lebens entwickeln sich immer wieder neue Trends. Natürlich ist das auch bei Hochzeiten so und gerade in Zeiten von Pinterest & Co verbreiten sich diese sehr schnell. Was zu den angesagtesten Hochzeitstrends 2020 zählt, findest du hier im Überblick.

Nachhaltigkeit auf Hochzeiten angesagt

Immer deutlicher zeigt sich, dass Brautpaare über die Nachhaltigkeit ihrer Hochzeitsfeier und die verwendeten Produkte Gedanken machen. Ideen, wie die Hochzeitsfeier möglichst plastikfrei und umweltfreundlich gestaltet werden kann, finden sich zu Hauf. Bei einigen Dingen bedeutet dies den Verzicht – wie z.B. den über Jahrzehnte sehr beliebten Ballons, die mit Grüßen der Hochzeitsgäste in den Himmel geschickt werden. Schon lange wird dieser Brauch nicht nur aufgrund der Umweltverschmutzung immer unbeliebter. Für Tiere können die Ballons nach der Landung gefährlich werden.

Wusstest du, dass …
… wir bis vor einiger Zeit auch noch Ballonkarten im Sortiment hatten und diese aus den oben genannten Gründen bereits restlos aus dem Sortiment genommen haben? Auch bei der individuellen Papeterie legen wir unseren Brautpaaren nahe, auf das Steigenlassen von Ballons zu verzichten und gestalten keine Ballonkarten mehr.
Hochzeitsinspiration "Amore Mio" - Venedig, Blumensamen als Gastgeschenk | marygoesround.de Hochzeitsinspiration "Amore Mio" - Venedig, Blumensamen als Gastgeschenk mit Menükarte und Platzgedeck | marygoesround.de

Blumensamen als Gastgeschenk mit dem passenden Anhänger sorgen für Freude am Hochzeitstag und im nächsten Frühling, Foto: kuhn-fotodesign.de

! TIPP !
Dennoch bedeutet eine nachhaltige Hochzeit nicht, dass auf jeglichen Spaß verzichtet werden muss. Auch Gastgeschenke sind möglich – und es gibt Inspirationen in Hülle und Fülle. Diese reichen von selbstgemachten Gewürzmischungen bis hin zu Seifen oder Blumensamen. Wichtig ist immer, dass bei der Herstellung und Verpackung so wenig Müll wie möglich entsteht und die Gastgeschenke von den Gästen auch verwendet werden können. Wenn aus bienenfreundlichen Samenmischungen im nächsten Frühjahr dann auch noch schöne und nützliche Blumenwiesen in den Gärten der Hochzeitsgäste entstehen, ist es natürlich ganz besonders schön.

Erhalte Hochzeitstipps und sichere dir deinen 5€-Gutschein für den Onlineshop!​

spannende Hochzeitsthemen – exklusive Angebote – aktuelle Aktionen und Rabatte

Hochzeitszeremonie als persönliches Abenteuer

Noch bis vor gar nicht langer Zeit war es so, dass es als einzige Alternative zum bloßen Behördengang auf dem Standesamt die kirchliche Trauung als deutlich festlichere Zeremonie gab. Doch vor allem in den letzten Jahren gewann die freie Trauung ganz deutlich an Beliebtheit. Dabei solltet ihr nicht dem weit verbreiteten Irrtum unterliegen, dass es sich bei einer freien Trauung zwingend um eine Hochzeit unter freiem Himmel handeln muss. Der Begriff beschreibt lediglich, dass die Zeremonie keinen Vorgaben und Auflagen von außen unterworfen ist. Bei der Gestaltung und dem Ablauf eurer Trauung in einer freien Zeremonie seid ihr einfach vollkommen frei von Konventionen.
So könnt ihr euer ganz persönliches Abenteuer aus dem Ja-Wort machen, die Gestaltung z.B. an eure Hobbies und Leidenschaften anlehnen oder Elemente aus verschiedenen Glaubensrichtungen und Kulturen einfließen lassen.

Hochzeitsinspiration: Fall in Love, Herbsthochzeit | marygoesround®

Bei der Wahl des Ortes für eure Trauung seid ihr bei einer freien Zeremonie an keinerlei Vorgaben gebunden. Foto: mannikusmade

Sogenannte Unplugged Weddings werden in Zeiten der Smartphones mit Highend-Kameras immer wichtiger und gewinnen an Bedeutung. Unter den Unplugged Weddings sind Hochzeitsfeiern zu verstehen, auf denen die Gäste dazu aufgerufen werden, ihre Smartphones und eigenen Kameras in der Tasche zu lassen. Der Hochzeitstag wird von professionellen Fotografen und immer öfter sogar von Videografen begleitet und festgehalten. Nach der Hochzeitsfeier erhalten die Gäste dann ebenfalls die schönsten Bilder und somit einmalige Erinnerungen.
Das hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Auf den Fotos der Hochzeitsgäste sind deren Gesichter zu erkennen, da sie in den besonderen Momenten – v.a. beim Ja-Wort und dem Hochzeitstanz – nicht ihre Smartphones und Kameras davor halten.
  2. Fotografen und Videografen werden in ihrer Arbeit nicht durch Hobbyfotografen, die sich ins Bild schieben, behindert.
  3. Die Hochzeitsgäste können die Emotionen und Momente direkt und live – nicht durch den Bildschirm ihrer Geräte – erleben.

Welches Brautkleid tragen Bräute 2020?

Möglicherweise ist es gar kein Kleid, was die Bräute bei ihrer Hochzeit in der kommenden Saison tragen! Moderne Zweiteiler sind auf dem Vormarsch und bestechen durch ihre Einfachheit sowie romantisch-fließende Stoffe. Auch Farbe kommt ins Spiel und wird immer häufiger als zarter Tüllrock in Pastellfarben zu einem passenden Brautoberteil kombiniert. Das Material und die Beschaffenheit des Oberteils orientieren sich dann meist am gewünschten Stil oder Hochzeitskonzept: Brautkleider und Oberteile können in zarter oder grober Spitze, perlenbesetzt oder ganz schlicht gestaltet sein.
Die Formgebung der neuen Brautkleider ist dabei eher schlicht – häufig in Kombination mit einem extravaganten Detail, wie einem tiefen Rückenausschnitt. Insgesamt verabschieden wir uns immer mehr von ausladenden Prinzessinnenroben und pompösen Reifröcken.

Hochzeitsinspiration Alpenglanz - Heiraten in den Bergen: Pastellfarben

Brautkleider aus fließenden Stoffen mit schlichter Linienführung lösen Prinzessinnenroben ab, Foto: lisajungmann.com

Heiratet ihr im Frühling oder Herbst – oder möchtet ihr auf Nummer sicher gehen – denkt immer daran, euch eine Möglichkeit zur Variation des Brautkleids zu schaffen. Bei einem Zweiteiler kann das ein langärmliges Oberteil sein, ansonsten moderne Brautjacken aus Strick, weicher Wolle oder Spitze. Der klassische Bolero aus Brautkleidstoff hat ausgedient und wird häufig auch durch einen eleganten Pullover in einer passenden Farbe ersetzt. Auch ein Loopschal oder eine Brautstola setzen farbige Akzente und schützen vor Kälte und Wind am Hochzeitstag. So kann die Garderobe auch über den Tag verteilt mit wenig Aufwand abgeändert werden und ihren Stil je nach Tageszeit und Programmpunkt wechseln.

Pinterest-Board: Hochzeitstrends 2020 | marygoesround®

Lass‘ dich auf unserem Pinterest-Board zu den Hochzeitstrends 2020 für die Hochzeitsplanung inspirieren!

Zum Pinterest-Board „Hochzeitstrends 2020“

Der Bräutigam bekennt Farbe

Nicht nur die Braut, sondern auch der Bräutigam wird zunehmend mutiger was die Farbwahl beim Outfit für den Hochzeitstag angeht. Hier sind es aber weniger die Pastellfarben als viel mehr Brauntöne, die stark vom Oldschool-Gentlemanstyle der 20er-Jahre inspiriert sind. Mit dem Aufkommen der Gin-, Zigarren- oder Gentlemens‘ Bars als Gegenstück zu den inzwischen bekannten Candy Bars wurde dieser Trend eingeläutet und wird nun immer beliebter.
Während auch Hosenträger und Fliegen bereits seit einigen Jahren fest zur Auswahl bei den Herrenausstattern gehören, wandeln sich nun zunehmend die Materialien. Die Stoffe werden gröber, gerne auch gemustert – hier vor allem kariert – und auch ausgefallenere Materialien, wie Holz oder Leder, sind im Outfit zu finden.
Der klassische Anzug hat längst ausgedient und weicht jeweils zum Hochzeitskonzept passender Garderobe der Herren. Je mutiger der Bräutigam, desto auffälliger sein Outfit und auch Hüte oder andere Kopfbedeckungen sind immer häufiger vertreten.

Außerdem ist es längst nicht mehr nur den Bräuten vorbehalten, über den Tag je nach Programmpunkt das Outfit zu wechseln. So kann beispielsweise der eher lässige Anzug von der Trauung zur eleganten Feier am Abend gegen einen Smoking eingetauscht werden.

Wildblumen und saisonaler Blumenschmuck

Der Gedanke der Nachhaltigkeit und immer natürlichere Hochzeitskonzepte sind die Grundlage für den zunehmenden Wunsch der Brautpaare, den Brautstrauß und die Blumendekoration aus saisonal – möglichst sogar regional – verfügbaren Blumen oder Wildblumen zu gestalten. Ganz besonders persönlich ist es, die Wildblumen im eigenen Garten zu sähen und zu pflegen und sie kurz vor der Hochzeit zu schneiden, um sie im Blumenschmuck zu verwenden. Dabei weichen Brautpaare immer mehr von klassischen Blumengestecken ab und gestalten ihre Tische auf der Hochzeitsfeier passend zum Konzept. Mit passenden Servietten, Gastgeschenken und Tellern werden dabei auch die Plätze der Hochzeitsgäste mit einbezogen und ergeben ein stimmiges Gesamtbild.

Hochzeitsinspiration: Boho Festival, bunte Hochzeitspapeterie auf Cottonpapier - Tischdeko mit Platzkarte | marygoesround.de

Lebendige Blumenlandschaften auf den Tischen bei der Hochzeitsfeier, Foto: Birdeye Fotografie

Der Brautstrauß von zukünftigen Bräuten überrascht mit kleinen versteckten Details. Diese können von besonderer emotionaler Bedeutung oder einfach ein persönliches Highlight und aus Detailverliebtheit entstanden sein. Mit schönen Broschen oder sog. Memorials (Anhänger mit dem Bild eines verstorbenen Verwandten) begleiten das Brautpaar besonders gefüllvolle Details durch den Hochzeitstag.
Ein Hingucker im Brautstrauß können eher ungewöhnliche Elemente sein, z.B. eine große Sukkulente als Mittelpunkt, ausgefallene Zweige oder sogar Obst. Hier ist es besonders gut, sich am Hochzeitskonzept zu orientieren und das Thema auch in der Florisitik aufzugreifen.

Erhalte Hochzeitstipps und sichere dir deinen 5€-Gutschein für den Onlineshop!​

spannende Hochzeitsthemen – exklusive Angebote – aktuelle Aktionen und Rabatte

Der Naked Cake zieht sich wieder wärmer an

Mit den Vintagehochzeiten und eher rustikalen Hochzeitskonzepten waren auch immer mehr sog. Naked Cakes auf Hochzeiten zu finden. Naked Cakes sind mehrstöckige Torten, die nicht mit Buttercreme oder Fondant verkleidet werden, sodass die einzelnen Schichten sichtbar bleiben. Sie werden meist mit echten Blumen oder frischem Obst verziert. Inzwischen werden Hochzeitstorten aber wieder häufiger eingedeckt oder mit leckeren Cremes teilweise eingestrichen. Das sind dann die Half-Naked Cakes – also die einzelnen Schichten scheinen stellenweise nur leicht durch.

Mit Fondant eingedeckte Torten können nicht nur mit entsprechenden Zierelementen dekoriert, sondern auch mit speziellen Lebensmittelfarben richtig künstlerisch verziert werden. Dabei werden passende Blumenmotive oder Elemente aus der Hochzeitspapeterie bei den Hochzeitstrends 2020 mit einbezogen. Für besondere Effekte sorgen die herunterlaufenden und abgekühlten Schoko- oder eingefärbten Zuckergusstropfen bei den beliebten Drip Cakes.

Für die meisten Hochzeitsgesellschaften bieten sich dreistöckige Hochzeitstorten mit unterschiedlichen Durchmessern an. Diese wirken optisch einfach besonders und stechen auf dem Kuchenbuffet besonders schön hervor. Dabei haben die klassischen Tortenfiguren schon lange ausgedient, sie wirken altbacken und unmodern.
Die neuen Caketopper sind oftmals Schriftzüge aus Holz oder Acryl, nach Wahl sogar ganz individuell mit den Namen des Brautpaars oder anderen Elementen gefertigt.
Geschmacklich bestechen die Hochzeitstorten auch in der Saison 2020 mit ausgefalleneren Geschmacksrichtungen wie z.B. Gin. Viele Konditoren bieten vor der Festlegung der Gestaltung und Geschmäcker der einzelnen Tortenebenen ein Testessen an. Das sollte in jedem Fall genutzt werden, um ein optimales Erlebnis auf der Hochzeitsfeier zu garantieren.

Hochzeitsinspiration Red Velvet, Hochzeitstorte mit Buttercreme "Half Naked Cake" | marygoesround.de

Half-Naked Cake mit einem Schreiftzug als Caketopper aus Holz, Foto: glanzundglueck.com

Maßgeschneiderte Hochzeitskonzepte sind 2020 im Trend

Wie schon alle vorher genannten Punkte andeuten, rücken die persönlichen Vorlieben des Brautpaars auch bei grundlegenden Elementen der Hochzeitskonzepte immer weiter in den Mittelpunkt. Die gelungene Gestaltung eines Gesamtkonzepts ist dabei von viel mehr Faktoren als der reinen Festlegung eines Farbkonzepts abhängig. War es bisher so, dass sich Brautpaare meist eine Kombination von zwei Farben zur Grundlage für ihre Hochzeitsdekoration machten, bestimmen inzwischen noch viele weitere Elemente den Stil der Hochzeitsfeier.
Ganz klar muss zwischen Hochzeitskonzepten und Hochzeitsmottos, die das ganze auf die Spitze treiben, auch bei den Hochzeitstrends 2020 unterschieden werden. Für den Stil einer Feier entscheidend, sind neben den eingesetzten Farben auch Stoffe und Materialien und Kleidungsstil, die Floristik und Hochzeitspapeterie von besonderer Bedeutung. Farbfamilien ersetzen konkrete Farbfestlegungen und sorgen für eine angenehme Atmosphäre und ein besonderes Ambiente auf der Hochzeitsfeier. Die Gestaltung der Hochzeitslocation endet inzwischen nicht mehr an der Tischkante, sondern mindestens der gesamte Raum wird mit einbezogen. Durch passende Beleuchtung und Dekoration von Decke und Wänden erhält die gewünschte Stimmung den entsprechenden Rahmen und verbreitet bei der Hochzeitsgesellschaft das vom Brautpaar gewünschte Flair.

Hochzeitseinladungen als Visitenkarte des Hochzeitskonzepts

Die Hochzeitspapeterie – allem voran die Save-the-Date- und Einladungskarten – fungieren als „Visitenkarte“ der Hochzeitsfeier und kündigen bereits das Hochzeitskonzept bei den Gästen an. Die gelungene Gestaltung bezieht neben den Farben auch das Material und und passende Stilelemente mit in die Hochzeitskarten ein. So müssen die Einladungskarten längst nicht mehr auf Standardpapier gedruckt werden, sondern bestechen durch besonders hochwertiges Bütten- oder Baumwollpapier oder sogar bisher ungewöhnliche Grundstoffe wie Holz und Acryl.

Hochzeitsinspiration: Boho Festival, bunte Hochzeitspapeterie auf Cottonpapier - Hochzeitseinladung mit Antwortkarte | marygoesround.de

Zweiteilige Hochzeitseinladung mit Antwortkarte auf Baumwollpapier (Cottonpapier), Foto: Birdeye Fotografie

Bei den Einladungskarten zählen vor allem mehrteilige Hochzeitseinladungen und ausgefallene Formate zu den Hochzeitstrends 2020. Einzelne Karten können durch passende Bänder – besonders hochwertig und elegant sind echte Seidenbänder – oder in einem Fächer gebündelt werden. Benötigt das Brautpaar in den Einladungskarten Platz für viele Informationen, bieten sich mehrseitige Karten im Leporelloformat oder mit Einschüben an.
Zusätzliche Accessoires neben Bändern können personalisierte Siegel mit dem Monogramm des Brautpaars oder Kuvertliner sein, die das Innere der Umschläge schmücken und für einen Wow-Effekt beim Öffnen sorgen.
Die gewählten Grundlagen der Papeteriegestaltung finden auch in den weiteren Elementen am Hochzeitstag Anwendung. Üblicherweise zählen dazu das Kirchenheft, die Menü- und Platzkarten und kleine Gastgeschenke als Aufmerksamkeit für die Hochzeitsgäste. Je nach Organisation und Dekoration in der Hochzeitslocation sind der Fantasie hier aber keine Grenzen gesetzt und die Möglichkeiten reichen vom individuellen Caketopper bis hin zum großen Willkommensbanner.

Hochzeitstrends 2020: Infografik | marygoesround®

Ganz eindeutig gewinnen Persönlichkeit und Einzigartigkeit bei den Hochzeitstrends 2020 ganz deutlich an Bedeutung und treten bei der Gestaltung des Hochzeitstags in weiter in den Vordergrund.

Was ist dein persönlicher Hochzeitstrend für die Saison 2020?
Ich freue mich auf deine Ideen in den Kommentaren!

Hochzeitstrends 2020 | marygoesround®

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


CAPTCHA


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt oder auf Akzeptieren klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
x