Weltkindertag oder Internationaler Kindertag? Warum wir den Kindertag gleich zweimal im Jahr feiern!

Weltkindertag oder Internationaler Kindertag - warum zweimal im Jahr? | marygoesround®

Unsere Kinder sind die Zukunft – wir versuchen, ihnen die Welt zu erklären während sie uns zeigen, was im Leben wirklich wichtig ist. Jedes Jahr am 01. Juni feiern wir den Internationalen Kindertag – aber halt! War da nicht auch noch was im Herbst? Genau, denn am 20. September ist Weltkindertag.
Was es mit diesem „doppelten Feiertag“ auf sich hat, liest du im Blogbeitrag.

Weltkindertag oder Internationaler Kindertag - warum zweimal im Jahr? | marygoesround®

Tatsächlich kenne ich selbst den Kindertag erst seit meiner ersten Schwangerschaft. Denn am 01. Juni 2013 befand ich mich mit ET+1 kurz vor der Geburt unseres Sohnes und da fällt die Aufmerksamkeit dann auf ganz neue Themen in den Medien. „Wäre es nicht toll, wenn wir direkt am Kindertag unser erstes Baby in Händen halten könnten?“, das waren meine Gedanken. Sie wurden aber nicht erhört und wir mussten noch etwas warten. Die Freude war dadurch natürlich nicht weniger groß und wir starteten voller Glück ins Familienleben.

Was wird am Kindertag eigentlich gefeiert?

Der Kindertag ist ein internationaler Tag, an dem besonders auf die Bedürfnisse der Kinder und ihre Rechte aufmerksam gemacht wird. Er wird in allen Ländern unterschiedlich gefeiert, teils mit großen Festen und sogar Geschenken für die Kinder. Mit vielen Aktionen werden die Kinderpolitik, der Kinderschutz und die Kinderrechte ins öffentliche Licht gerückt und somit ins Bewusstsein gerufen.

Obwohl der Tag von so großer Wichtigkeit ist, gibt es dennoch kein weltweit einheitliches Datum. Schon einige Monate später stieß ich wieder auf Kampagnen zum Kindertag – war da jemand zu früh dran? Nein, denn am 20. September wird der Weltkindertag gefeiert. Aber woher kommt es, dass es gleich zwei Tage zu Ehren unserer Kinder gibt? Verdient haben sie es in jedem Fall.

Weltkindertag oder Internationaler Kindertag - Aufmerksamkeit für Kinderrechte | marygoesround®

Am Kindertag wird den Situationen der Kinder in aller Welt besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Es gibt verschiedene Daten über das Jahr verteilt, an denen in unterschiedlichen Ländern rund um die Welt den Themen rund um die Kinder besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Tatsächlich ist der „doppelte Feiertag“ aber ein deutsches Phänomen und hat mit der zwischenzeitlichen Teilung in die Bundesrepublik und die DDR zu tun.

Internationaler Kindertag am 01. Juni

Die ersten Ideen zur Festlegung eines Kindertags sind eng mi der Entwicklung der Kinderrechte verbunden und entstanden Anfang des 20. Jahrhunderts. Der allererste Internationale Kindertag als Anfang dieser jährlichen Feierlichkeiten fand am 01. Juni 1950 statt. Die Einrichtung wurde etwas mehr als ein Jahr zuvor auf dem 2. Weltkongress der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF) vorgeschlagen und Ende November 1949 in Moskau auf das heute bekannte Datum des Kindertags festgelegt. Kurz darauf schloss sich der ebenfalls sozialistisch ausgerichtete Weltbund der Demokratischen Jugend dieser Idee an.
Seitdem wird der 01. Juni in über 40 Staaten, wie in China, teilweise in den USA, in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Nachfolgestaaten der Sowjetunion als Internationaler Kindertag gefeiert. In der DDR wurden die Feierlichkeiten stark wertgeschätzt und mit großen Kidnerfesten begangen.

Weltkindertag am 20. September

Vom Namen ganz ähnlich und dem Zwecke identisch, wird jährlich am 20. September der Weltkindertag begangen. Im Jahr 1954 empfahl die 9. Vollversammlung der UNO ihren Mitgliedsstaaten die Einrichtung eines weltweiten Kindertages. Die Rechte der Kinder sowie die Freundschaft unter Kindern und Jugendlichen sollte gefördert und die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF unterstützt werden.
An welchem Datum und in welcher Weise der Kindertag ausgerichtet werden sollte, wurden jedem Mitgliedsstaat freigestellt. Die Bundesrepublik legte darufhin den 20. September fest.
Bis zur Unterschrift der Kinderrechtskonvention 1989 wurde – außer durch regelmäßige Feste und Aktionen von UNICEF und dem Deutschen Kinderrechtsbunds – diesem Tag in der BRD leider kaum Aufmerksamkeit geschenkt.

Der Kindertag nach der Wiedervereinigung

Nach wie vor gibt es in Deutschland die beiden bekannten Tage zur Feier des Kindertags. Die Gewichtung verteilte sich dabei lange auf die sog. neuen und die alten Bundesländer, wie auch vor der Wiedervereinigung. Politisch wurde der Internationale Kindertag am 01. Juni in den ersten 15 Jahren nach der Wende sogar komplett ignoriert. Dennoch wurden die Feierlichkeiten weitergeführt und inzwischen werden deutschlandweit beide Tage gefeiert und erhalten entsprechende Aufmerksamkeit. Das größte Kindertagsfest findet jährlich um den 01. Juni auf dem Alexanderplatz in Berlin statt.

Übrigens feiert Österreich am 01. Juni und die Schweiz am 20. September. Auch hier finden sich die unterschiedlichen Daten wieder.

Quelle: wikipedia.org

MEINE MEINUNG

Ganz egal an welchem Tag – wichtig ist, dass auf die Situationen der Kinder in aller Welt aufmerksam gemacht wird. Die Ausrichtung eines Feiertags zu Ehren der Kinder und Wahrung ihrer Rechte ist von besonderer Bedeutung und darf auch gerne mehrmals im Jahr stattfinden.

Weltkindertag oder Internationaler Kindertag - warum zweimal im Jahr? | marygoesround®

Wie siehst du das? Feierst du den Kindertag? Schreibe mir in die Kommentare – gerne auch Tipps zu tollen Veranstaltungen!

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Maria, lebenslustiger Familienmensch und kreativer Kopf. Seit 2014 gestalte ich mit viel Herz und Liebe zum Detail Papeterie für die schönsten Momente - mit Schwerpunkt auf Hochzeitspapeterie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


CAPTCHA


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt oder auf Akzeptieren klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
x