Wandern mit Kindern: Die 5 ultimativen Tipps für stressfreie Erlebnisse So werden die ersten Wandertouren zum Riesenspaß!

Wandern mit Kindern: Die 5 ultimativen Tipps für stressfreie Erlebnisse | marygoesround.de

Grenzen überwinden, frische Bergluft schnuppern und die Freiheit genießen – das verbinden wir mit dem Wandern. Für Kinder können die ersten Touren jedoch sehr anstrengend werden. Hier gilt es, sie den Spaß an der Bewegung entdecken zu lassen und den Kindern die Freude am Wandern in den Bergen oder auf anderen Touren näher zu bringen.

Damit die ersten Wege nicht zur nervenraubenden Tortur für Kinder und Eltern werden, sind ein paar grundsätzliche Tricks sehr hilfreich. Deren Einhaltung hilft dabei, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen und gleichzeitig tolle Erlebnisse mit nach Hause zu nehmen. Im Folgenden bekommst du die fünf ultimativen Tipps zum Wandern mit Kindern!

Wandern mit Kindern: Die 5 ultimativen Tipps für stressfreie Erlebnisse | marygoesround.de

Die 5 ultimativen Tipps zum Wandern mit Kindern

Wir sind noch vor einigen Jahren häufig gewandert und in den Bergen gewesen. Mittlerweile sind unsere Kinder drei und fünf Jahre alt und wir beschlossen, dass es nun auch für sie Zeit war, die Liebe zum Wandern zu entdecken.

Diese Tipps und Tricks sind besonders schnell und einfach umzusetzen und sorgen für ereignisreiche und schöne Familienstunden beim Wandern mit den Kindern.

Tipp 1: Altersgerechte Schwierigkeitsstufe der Wandertour

Bei der Wahl der ersten Wanderrouten für die Kinder solltest du weniger den Fokus darauf legen, was du selbst gerne sehen und erleben möchtest. Gerade Kinder, die noch nie längere Wege zu Fuß zurückgelegt haben, können diese ersten Erfahrungen sehr anstrengend und kräftezehrend werden. Deshalb solltest du genau darauf achten, Wanderwege mit einer altersgerechten Schwierigkeitsstufe zu wählen. Wenn du hier noch keine Erfahrungen oder passende Empfehlungen aus dem Freundeskreis hast, helfen spezielle Wanderführer für Touren mit Kindern * verschiedener Altersstufen weiter. Darin sind alle Einzelheiten, wie die Wegstrecke, die zurückgelegten Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten und Informationen rund um die Strecke zu finden. Auch den Hinweis, ob die Wegstrecke kinderwagen-geeignet ist, findest du häufig darin. Dies hilft optimal, um die Machbarkeit bereits im Voraus gut einzuschätzen. Wir haben sogar mehrere dieser Bücher für verschiedene Regionen und stöbern ständig darin nach neuen Abenteuern.

Tipp 2: Vermeide lange Anreisewege

Anfangs lohnt es sich, die eigene Heimatregion mit den Kindern zu erkunden. So verhinderst du schlechte Laune bei langen Anfahrten bereits vor Beginn der eigentlichen Wanderroute. Es kann sogar ganz besonders spannend sein, regionale Besonderheiten zu entdecken und von diesen dann im Freundeskreis, im Kindergarten oder der Schule berichten zu können. Hier helfen dir ebenfalls passende Wanderführer weiter. Wenn ihr dann die Gegend bereits gut kennt und Lust auf weitere Wander-Abenteuer habt, könnt ihr den Radius ausweiten und auch mal eine weitere Anfahrt mit einplanen. Vielleicht führt euch sogar der nächste Familienurlaub in die Berge?

Wandern mit Kindern: Startklar nach der Anreise | marygoesround.de

Startklar nach einer kurzen Anreise: Mit dem eigenen Rucksack die Natur erkunden!

Tipp 3: Alternativrouten und Beförderungsmittel bereithalten

Solltet ihr euch bei der Auswahl der Route trotz genauer Vorplanungen in der Länge oder Schwierigkeit verschätzt haben und die Kinder bereits vor Ende erschöpft sein, ist es ratsam, mindestens eine Alternativroute vorbereitet zu haben. Das kann z.B. eine Abkürzung sein, eine einfachere Wegstrecke oder ein Punkt auf der Route, an dem es sich noch lohnt, umzukehren.

Eine weitere Möglichkeit ist es, ein Beförderungsmittel für die Kinder mitzunehmen. Bei kleineren Kindern und eher unwegsamem Gelände sind sog. Kraxen * (Rückentrage mit Kindersitz) empfehlenswert. So kannst du dein Kind ganz schnell auf dem Rücken tragen und, wenn es bereits müde ist, kann es darin sogar ein kleines Schläfchen halten und neue Kraft tanken. Wenn du eine kinderwagen-geeignete Route ausgewählt hast, kannst du natürlich auch den Kinderwagen oder Buggy mitnehmen. Unser Beförderungsmittel ist meist der Bollerwagen *. Er lässt sich für den Transport im Kofferraum zusammenklappen und bietet ausreichend Platz für zwei Kinder und kleineres Gepäck wie die Wanderrucksäcke der Kinder. So können sie die müden Beine ausruhen und eine kleine Brotzeitpause machen, während wir den Weg weitergehen und die Gegend erkunden.

Wandern mit Kind, Tipp: Bollerwagen oder Kraxe | marygoesround.de

WERBUNG

Tipp 4: Wähle Erlebnispfade für die ersten Wanderungen mit Kind

Kleine Erfolgserlebnisse steigern des Spaß an der Sache – das ist nicht nur im Allgemeinen so, sondern auch beim Wandern mit Kindern. Spezielle Erlebnispfade eignen sich dafür perfekt. Auch für unsere ersten beiden Touren entschieden wir uns für solche Wege mit kleinen Erlebnisstationen, an den die Kinder neues erfuhren, Aufgaben erfüllten oder Spiele spielten. So waren sie extrem motiviert, die nächsten Stationen ausfindig zu machen und müde Füße waren schnell wieder vergessen. Zwischen den Stationen sammelten wir Naturmaterialien und entdeckten Tiere.
Bestimmt gibt es auch in deiner Nähe einen geeigneten Wanderweg, Beispiele sind Walderlebnispfade, Themenwege und Rundwanderwege.

Wandern mit Kind, Erlebnispfad | marygoesround.de Wandern mit Kind, Erlebnispfad | marygoesround.de

Du möchtest nichts verpassen? Dann folge meinem Blog via bloglovin‘, facebook, Instagram oder abonniere den Newsletter.

Tipp 5: Halte die Erlebnisse der Wanderungen fest

Kaum etwas ist so schön, als besondere Erlebnisse auch im Nachhinein nochmals zu durchleben. Von diesen Highlights könnt ihr im Alltag immer wieder zehren und euch schon auf das nächste Abenteuer freuen. Das Smartphone ist heute ja eigentlich immer dabei und somit auch die Kamera. Halte die Erlebnisse und auch die kleinen Details in schönen Aufnahmen fest und verarbeite sie später in schönen Bilderrahmen oder als Fotobuch weiter. So bleiben die Erinnerungen lebendig.

Spannend sind auch passende Tagebücher, wie unser Gipfelbuch, in denen du Details zur Tour festhalten kannst. Schreibe deine Erfahrungen nieder und klebe das schönste Foto der Wanderung oder ein kleines Erinnerungsstück ein. Natürlich ist auch Platz für einen Hüttenstempel, wenn ihr bald mal eine größere Tour unternehmt. Wir haben das Buch immer dabei und die Kinder freuen sich riesig über jeden neuen Eintrag!

Gipfelbuch / Tourenbuch für Wanderungen, Tagebuch | marygoesround.de

Wandern mit Kindern: Gipfelbuch, Touren-Tagebuch | marygoesround.de

Immer mit dabei: Unser Gipfel- und Tourenbuch für alle Erlebnisse beim Wandern mit den Kindern

 

Hast du auch Tipps zum Wandern mit Kindern? Schreibe sie in die Kommentare – ich freue mich!

Das passende Outfit für die Wanderung

Übrigens kannst du in unserem Spreadshop inzwischen auch das passende Design für kleine und große Gipfelstürmer und Gipfelstürmerinnen bestellen. Ganz nach deiner Wahl kannst du es auf Shirts, Pullover, Trinkflaschen, Caps & noch viel mehr drucken lassen. Zum Selbstbehalten oder Freude schenken – schau gleich rein!

Outfits für Wanderfans und Gipfelstürmer in unserem Spreadshop! Jetzt die REISELIEBE Kollektion im Spreadshop entdecken!

Wandern mit Kindern: Die 5 ultimativen Tipps für stressfreie Erlebnisse | marygoesround.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


CAPTCHA


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt oder auf Akzeptieren klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
x