Das Hochzeitsessen: Brauchen wir Menükarten auch beim Buffet? Warum ihr nicht darauf verzichten solltet!

Hochzeitsessen: Menükarten beim Buffet - Darum solltet ihr nicht darauf verzichten! | marygoesround.de

Er will lieber ein Buffet, sie bevorzugt ein festliches Hochzeitsmenü.
So oder so ähnlich beginnt häufig eine der großen Diskussionen über grundsätzliche Entscheidungen bei der Hochzeitsplanung. Ist die Entscheidung am Ende für ein Buffet oder eine „Mischform“ gefallen, stellt sich nun die Frage nach den Menükarten: „Brauchen wir überhaupt Menükarten beim Buffet?“

Warum ihr auf keinen Fall darauf verzichten solltet, euren Gästen die Speisenauswahl vorab zu präsentieren, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Hochzeitsessen: Menükarten beim Buffet - Darum solltet ihr nicht darauf verzichten! | marygoesround.de

Hochzeitsessen: Menü oder Buffet?

Früher oder später wirst du dir genau diese Frage bei der Hochzeitsplanung stellen. Was ist besser geeignet? Was möchten wir selbst?

Ob den Gästen auf eurer Hochzeitsfeier ein Menü oder doch lieber ein Buffet angeboten wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier ein kleiner Überblick über die möglichen Entscheidungsgrundlagen:

Zum Einen wären da die persönlichen Vorlieben. Wenn ihr selbst am liebsten eine breite Auswahl am Buffet haben möchtet, dann habt du den richtigen Weg bereits gefunden. Genauso, wenn eure Vorliebe auf Feierlichkeiten ein entsprechend zusammengestelltes und serviertes Menü ist.
Wenn ihr euch aber nicht so schnell entscheiden könnt, bezieht Rahmenbedingungen wie die Gästeanzahl, die Örtlichkeiten und den zeitlichen Ablauf mit ein. Sprecht auch mit dem Betreiber des Restaurants oder dem Caterer über alle Möglichkeiten. Sie stehen euch mit ihrer Erfahrung und ihrem Angebot beratend zur Seite.

Menükarte für eine rustikale Hochzeit - Mischung aus Buffet und Hochzeitsmenü

Menükarte für eine „Mischung“ aus Buffet und Hochzeitsmenü

 

Brauchen wir Menükarten auch beim Buffet?

Auf Hochzeitsfeiern, auf denen den Gästen ein Menü serviert wird, sind Menükarten ein Teil der Grundausstattung eurer Hochzeitspapeterie. Sie zeigen euren Gästen bereits vor Beginn des feierlichen Essens oder Dinners die Speisefolge auf und geben ggf. einen Überblick bei Wahlmöglichkeiten. Aber gilt das auch, wenn es ein Buffet gibt?

Dagegen mag bei ersten flüchtigen Überlegungen sprechen, dass die Gäste das Buffet sehen, wenn sie herantreten und so ihre Speisen direkt wählen können. Dennoch gibt es mehrere Gründe, warum ihr euren Gästen die Speisenauswahl bereits vorab präsentieren solltet.

Menükarte und Gastgeschenkanhänger mit floralen Mustern

Die Rückseite der Menükarte ist bestens geeignet für Weinempfehlungen, einen Gruß an die Gäste oder ein passendes Zitat

Gründe für Menü- und Getränkekarten beim Buffet

Menükarten vermeiden Entscheidungsstress am Buffet

Haben eure Gäste Menükarten zur Verfügung, auf denen die gesamte Essensauswahl aufgedruckt ist, können sie sich bereits für ihre Lieblingsgerichte entscheiden, bevor sie sich am Buffet anstellen. So werden Unruhe, Hin-und-Her-Laufen und langes Überlegen vermieden.

Wenn unter euren Gästen Allergiker sind, gilt hier im Prinzip das gleiche. Sie können sich vorab über die Auswahl informieren und gegebenenfalls beim Personal nach den Inhaltsstoffen fragen.

Sowohl die Örtlichkeit als auch die Vielfalt und Größe des Buffets spielen bei dieser Entscheidung eine Rolle. Kann die Auswahl eures Hochzeitsbuffets auf einen Blick erfasst werden? Denn manchmal kann es ärgerlich sein, wenn der eigene Teller bereits voll ist und du dann Speisen entdeckst, die du eigentlich vorgezogen hättest. Dieses ärgerliche Gefühl könnt ihr euren Gästen ganz einfach mit einer Buffetübersicht oder Menükarte ersparen.

Damit eure Gäste das Angebot am Buffet optimal nutzen und genießen können

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Kosten. Dies gilt vor allem beim Buffet, da hier Pro-Kopf-Pauschalen bezahlt werden – für das Hochzeitsessen genauso wie für die Getränke. Da dieser Posten meist einen Großteil eures Hochzeitsbudgets ausmacht, soll sich die Investition auch lohnen. Wenn eure Gäste einen Überblick über alle gebotenen Speisen und Getränke haben, nutzen sie das Angebot viel besser.

Menükarten sind Teil des Dekokonzepts eurer Hochzeit

Nicht zuletzt spielt auch die Gestaltung und Dekoration eine Rolle. Schöne Papeterie, die sich wie ein roter Faden durch die Hochzeitsfeier zieht, verleiht der Dekoration und dem Gesamteindruck eine zusätzliche Wertigkeit. Euer Hochzeitsmotto, das Thema oder das Farbkonzept ist so ständig present und rundet den otischen Eindruck ab. Zudem können auch die Menü- und Getränkekarten als Erinnerung in den Fotoalben eurer Gäste landen.

Menükarte für rustikale Hochzeit, bayerisch mit Hopfen

Eine Menükarte für jeden Gast – passend eingedeckt fügt sie sich perfekt ins Dekokonzept eurer Hochzeit

Wo platziere ich die Menükarten?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im Grunde unterscheiden sie sich kaum von denen beim Festmenü.
Meist werden die Menükarten direkt beim Gast platziert, d.h. eine oder mehrere Karten auf den Tischen – eingebunden in die Dekoration – oder für jeden Gast eine eigene Menükarte, schön arrangiert auf dem Teller.

Eine weitere Idee ist es, eine große Tafel oder ein Poster mit dem Menü am Eingang zur Location aufzustellen. Besonders in einem schönen Bilderrahmen oder auf einer Staffelei kommt die Menükarte so wunderbar zur Geltung. Beim Buffet bietet sich die zusätzliche Variante, eine große Menü- und Getränkekarte am Anfang des Buffets aufzustellen.

Direkt am Buffet solltet ihr – wenn sie nicht durch Servicepersonal gereicht werden – ebenfalls noch kleine Schildchen mit den Bezeichnungen der Speisen platzieren. Dies erleichtert euren Hochzeitsgästen die Orientierung am Buffet und garantiert die optimale Auswahl für jeden eurer Gäste – und natürlich auch für euch selbst.

Hochzeitsessen: Menükarten beim Buffet - Darum solltet ihr nicht darauf verzichten! | marygoesround.deFällt dir noch etwas ein, das für oder gegen Menükarten beim Buffet spricht? Schreibe es in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Bitte beachte die Netiquette.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt oder auf Akzeptieren klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
x